das Herz auf dem rechten Fleck haben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

das Herz auf dem rechten Fleck haben (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

das Herz am rechten Fleck haben

Worttrennung:

das Herz auf dem rech·ten Fleck ha·ben

Aussprache:

IPA: [das ˈhɛʁt͡s aʊ̯f deːm ʁɛçtn̩ ˈflɛk haːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild das Herz auf dem rechten Fleck haben (Info)

Bedeutungen:

[1] uneigennützig, hilfsbereit und nett sein, gute Absichten haben, ehrlich sein

Beispiele:

[1] „Hat der Herrscher einen aufgeklärten Geist und das Herz auf dem rechten Fleck, so wird er seine sämtlichen Ausgaben für das Staatswohl und die größtmögliche Förderung seines Volkes verwenden.“[1]
[1] „Wenn ein junger Schriftsteller ‚mir‘ und ‚mich‘ verwechselt und überhaupt, wenn er in der Grammatik nicht so ganz hieb- und stichfest ist, so ist es zweifellos ein Mangel, aber wenn er eine ursprüngliche Begabung ist, wenn er dabei das Herz auf dem rechten Fleck hat und sein Verstand in Ordnung ist, sind diese grammatikalischen Schwächen und andere Formmängel Kleinigkeiten.“[2]
[1] „Wowereit würdigte Juhnke als echten Berliner Schauspieler, der das Herz auf dem rechten Fleck gehabt habe.[3]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag das Herz am rechten Fleck haben.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „das Herz auf dem rechten Fleck haben
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5 „Herz: das Herz auf dem rechten Fleck haben“, Seite 344.

Quellen:

  1. Friedrich II. von Preußen: Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Hauses Brandenburg. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  2. 800-Millionen-Sprache. In: Zeit Online. Nummer 35, 31. August 1950, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. Februar 2019).
  3. Berliner trauern um ihren Harald. In: Welt Online. 2. April 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 5. Februar 2019).