dankbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dankbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dankbar dankbarer am dankbarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:dankbar

Worttrennung:

dank·bar, Komparativ: dank·ba·rer, Superlativ: am dank·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdaŋkbaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dankbar (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas Gutes, das man erfahren hat, anerkennend
[2] mit Befriedigung erfüllend, lohnend
[3] umgangssprachlich: einfach zu handhaben, leicht zu pflegen, nicht empfindlich

Sinnverwandte Wörter:

[1] erfreut, froh
[2] angenehm, befriedigend, einträglich, lohnend, rentabel
[3] anspruchslos, haltbar, pflegeleicht, strapazierfähig, unempfindlich

Gegenwörter:

[1, 2] undankbar
[3] empfindlich

Beispiele:

[1] Ich bin sehr dankbar, dass mir meine Kollegin diese Aufgabe abgenommen hat.
[2] Er hat jetzt einen dankbaren Job und verdient mit wenig Arbeit viel Geld.
[3] Diese modernen Outdoor-Jacken sind ja so dankbar.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas dankbar annehmen

Wortbildungen:

Dankbarkeit, undankbar

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dankbar
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dankbar
[*] canoonet „dankbar
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldankbar

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: denkbar