crack

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

crack (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

the crack

the cracks

Worttrennung:

crack, Plural: cracks

Aussprache:

IPA: [kræk], Plural: [kræks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild crack (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] der Bruch, der Anbruch
[2] die Droge Crack
[3] der Knall, das Krachen
[4] der fiese Witz

Oberbegriffe:

[2] drug

Beispiele:

[1] There is a crack from the edge of this plate to the middle.
Da ist ein Bruch von der Ecke dieser Platte bis zur Mitte.
[2] He said, that he wouldn't use crack.
Er sagte, dass er kein Crack nehmen würde.
[3] It was raining, and she saw a flash of lightning and heard the crack of thunder.
Es hat geregnet und sie sah einen Blitz und hörte den Knall des Donners.
[4] This was a crack.
Das war ein fieser Witz.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1–4] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1–3] Merriam-Webster Online Dictionary „crack
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „crack
[1–4] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „crack
[1–4] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „crack

crack (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

le crack

les cracks

Worttrennung:

crack, Plural: crack

Aussprache:

IPA: [kʁak], Plural: [kʁak]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sport, speziell Pferderennen: Crack
[2] veraltet, übertragen, Sport: Crack, Spitzensportler
[3] umgangssprachlich, übertragen: Ass, Kanone, Überflieger

Herkunft:

seit 1854 bezeugte Entlehnung aus dem englischen crack → en[1][2]

Synonyme:

[2] champion
[3] aigle, as, champion

Oberbegriffe:

[1] poulain

Beispiele:

[1] « Rue Euler, c’est un rez-de-chaussée écrasé de peluches brodées, aux tons fracassants, orné sur les murs de lithographies anglaises : chasses, steeples, cracks célèbres, portraits variés du prince de Galles, dont un avec une dédicace. »[3]
[3] C’est un crack en histoire.
Er ist ein Ass in Geschichte.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Französischer Wikipedia-Artikel „crack
[3] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1, 3] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1–3] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „crack
[1, 3] Larousse: Dictionnaires Françaiscrack
[1–3] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 575.
[1, 3] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 265.

Quellen:

  1. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „crack
  2. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 575.
  3. Octave Mirbeau: Le Journal d’une femme de chambre. Eugène Fasquelle, Paris 1920 (Wikisource), Seite 462.

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

le crack

Worttrennung:

crack, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kʁak]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Jargon, Drogen: Crack

Herkunft:

seit 1986 bezeugte Entlehnung aus dem englischen crack → en[1]

Oberbegriffe:

[1] drogue, stupéfiant

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] consommer du crack, fumer du crack

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „crack (stupéfiant)
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „crack
[1] Larousse: Dictionnaires Françaiscrack
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „crack“.
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 575.
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 265.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 575.