chróm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

chróm (Slowakisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ chróm chrómy
Genitiv chróma chrómov
Dativ chrómu chrómom
Akkusativ chróm chrómy
Lokativ chróme chrómoch
Instrumental chrómom chróami

Worttrennung:

chróm, Plural: chró·my

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Chemie: Chrom

Symbole:

[1] Cr

Oberbegriffe:

[1] prvok

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

chrómový

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Slowakischer Wikipedia-Artikel „chróm
[1] Klára Buzássyová, Alexandra Jarošová: Slovník súčasného slovenského jazyka. A–G. Bratislava 2006: „chróm
[1] Jiří Kraus: Slovník cudzích slov. 2., erweiterte und überarbeitete Auflage. Bratislava 2005 (Originaltitel: Akademický slovník cizích slov, übersetzt von Ján Bosák und Autorenkollektiv): „chróm
[1] Ján Kačala, Mária Pisárčiková: Krátky slovník slovenského jazyka. 4., erweiterte und korrigierte Auflage. Bratislava 2003: „chróm
[1] Štefan Peciar: Slovník slovenského jazyka. 6 Bände, Bratislava 1959–1968: „chróm

chróm (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ chróm chrómy
Genitiv chrómu chrómů
Dativ chrómu chrómům
Akkusativ chróm chrómy
Vokativ chróme chrómy
Lokativ chrómu chrómech
Instrumental chrómem chrómy

Alternative Schreibweisen:

chrom

Worttrennung:

chróm, Plural: chró·my

Aussprache:

IPA: [xrɔːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Chemie: Chrom

Symbole:

[1] Cr

Beispiele:

[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag chrom.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „chróm
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „chróm
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „chróm
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „chróm