cavea

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

cavea (Latein)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen, Beispiele

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ cavea caveae
Genitiv caveae caveārum
Dativ caveae caveīs
Akkusativ caveam caveās
Vokativ cavea caveae
Ablativ caveā caveīs

Worttrennung:

ca·ve·a, Plural: ca·ve·ae

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Theater: Schauplatz, Zuschauerraum

Herkunft:

zu dem Adjektiv cavus → la

Beispiele:

[1] „nunc hoc me orare a vobis iussit Iuppiter / ut conquistores singula in subsellia / eant per totam caveam spectatoribus, / si quoi favitores delegatos viderint, / ut is in cavea pignus capiantur togae;“ (Plaut. Amph. prol. 64–68)[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „cavea“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 1047-1048.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 80
[1] Emil Reisch: Cavea. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band III,2, Stuttgart 1899, Spalte 1804–1805.

Quellen:

  1. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat), Amphitruo, Vers 64–68.