brummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

brummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich brummel
du brummelst
er, sie, es brummelt
Präteritum ich brummelte
Konjunktiv II ich brummelte
Imperativ Singular brummel!
brummele!
Plural brummelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebrummelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:brummeln

Worttrennung:

brum·meln, Präteritum: brum·mel·te, Partizip II: ge·brum·melt

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊml̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild brummeln (Info)
Reime: -ʊml̩n

Bedeutungen:

[1] undeutlich und eher kurz angebunden mit tiefer Stimme reden, manchmal auch: undeutliche Laute von sich geben
[2] mit undeutlicher Stimme seinem Missfallen Ausdruck geben

Herkunft:

vom Verb brummen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] bellen, brummen, granteln, grunzen, knurren, muffeln, murmeln, in den Bart murmeln, murren
[2] grummeln, mäkeln, maulen, nölen, nörgeln

Beispiele:

[1] „Fichtwald nimmt seinen Mantel Und brummelt in den Bart.“[2]
[1, 2] „„Ich will keinen Spaß“, brummelte Willi “[3]
[2] „Sie schmollt, er fleht, bettelt, grummelt, mault und sagt schließlich: »Also ehrlich, warum macht ihr Frauen eigentlich immer so ein Gewese um euren Geburtstag? Den hat man doch eh nur einmal im Jahr!«“ [4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] leise, undeutlich, unverständlich, in den Bart brummeln

Wortbildungen:

Gebrummel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „brummeln
[2] canoo.net „brummeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „brummeln
[1] The Free Dictionary „brummeln
[1] Duden online „brummeln

Quellen: