brüsk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Referenez zu Bed. (2)

brüsk (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
brüsk brüsker am brüskesten
Alle weiteren Formen: Flexion:brüsk

Alternative Schreibweisen:
brusque

Worttrennung:
brüsk, Komparativ: brüs·ker, Superlativ: am brüs·kes·ten

Aussprache:
IPA: [bʁʏsk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] eine ablehnende, unfreundliche, kurz angebundene Haltung zeigend
[2] abrupt, ohne jegliche Vorwarnung handelnd

Herkunft:
vom französischen, synonymen Ausdruck brusque übernommen

Synonyme:
[1] ablehnend, barsch, harsch, rau, roh, rüde, schroff, taktlos, unfreundlich, unhöflich, unwirsch
[2] abrupt, jäh, plötzlich, unerwartet, unvermittelt

Gegenwörter:
[1] freundlich, lieb, nett, sanft, zuvorkommend
[2] gemächlich, langsam, träge

Beispiele:
[1] „Sei still!“, erwiderte die strenge Lehrerin brüsk.
[2] Der Unbekannte stand auf und wandte sich brüsk um.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] brüske Antwort, in brüskem Ton, brüske Worte, brüsk zurückweisen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „brüsk
[1] canoonet „brüsk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbrüsk