bougainvillea

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bougainvillea (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

  Singular

Plural
Unbestimmt en bougainvillea

bougainvilleaer

Bestimmt bougainvilleaen

bougainvilleaerne

Alternative Schreibweisen:

Bougainvillea

Worttrennung:

bou·gain·vil·lea, Plural: bou·gain·vil·lea·er

Aussprache:

IPA: [buɡεŋˈvilˀea][1], [buɡɑ̃ˈvilˀea][1], [buɡεŋˈvilja][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Botanik: (ursprünglich im tropischen und subtropischen Südamerika vorkommender, artenreicher) zu den Wunderblumen gehörender Strauch oder kleiner Baum, dessen rosa, gelbliche oder weiße Blütenhülle an einem roten, violetten oder weißen Hochblatt wächst

Herkunft:

Die Pflanze wurde nach dem französischen Seefahrer Louis-Antoine Comte de Bougainville benannt.[1]

Synonyme:

[1] trillingranke

Beispiele:

[1] „Der står en let brise fra havet ind over byen, den blander sig med duften fra bougainvilleaerne, oleandrene, hibiscusene og nerierne fra byens mange haver og parkanlæg.“[2]
„Dort zieht eine leichte Brise vom Meer über die Stadt hinein, die sich mit dem Duft von Bougainvilleen, Oleander, Hibisken und Rosenlorbeeren der vielen Gärten und Parkanlagen der Stadt mischt.“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Suchergebnisse in der dänischen Wikipedia für „bougainvillea
[1] Den Danske Ordbog: „bougainvillea

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Den Danske Ordbog: „bougainvillea
  2. Birgitte Livbjerg: Vejen til Amerika. 1. Auflage. Lindhardt og Ringhof Forlag, [sine loco] 2016 (© 2001), ISBN 9788711681763, Seite ‹ohne Seitenangabe› (E-Book; zitiert nach Google Books).

bougainvillea (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

the bougainvillea

the bougainvilleas

Nebenformen:

bougainvillaea

Worttrennung:

bou·gain·vil·le·a, Plural: bou·gain·vil·le·as

Aussprache:

IPA: [ˌbuːɡənˈvɪliə][1][2]
PR: [ˌbuːɡənˈvɪlɪə][3], [ˌbuːɡnˈvɪlɪə][3]; [ˌbuːɡənˈvɪliə][4], [ˌbuː.ɡənˈvɪl.i.ə][5]
GA: [ˌbuɡənˈvɪliə][4], [ˌbuː.ɡənˈvɪl.i.ə][5]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bougainvillea (australisch) (Info)
GA: Lautsprecherbild bougainvillea (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: (ursprünglich im tropischen und subtropischen Südamerika vorkommender, artenreicher) zu den Wunderblumen gehörender Strauch oder kleiner Baum, dessen rosa, gelbliche oder weiße Blütenhülle an einem roten, violetten oder weißen Hochblatt wächst

Herkunft:

Das Wort ist – je nach Quelle – seit 1789[6] beziehungsweise 1866[7] bezeugt und der wissenschaftlich-lateinischen Bezeichnung Bougainvillea → la entlehnt[6]. Die Pflanze wurde nach dem französischen Seefahrer Louis-Antoine Comte de Bougainville benannt.[7][3][6]

Beispiele:

[1] “Sometimes a little wreath of ascending smoke, curling above the purple petals of bougainvilleas, or the red cloud of oleanders, told her of his presence, in some retired thinking-place.”[8]
„Manchmal kündete eine kleine Fahne aufsteigenden Rauches, die sich über die violetten Blütenblätter der Bougainvilleen kräuselte, oder das rote Gewölk aus Oleandern für sie, in einem Winkel ihrer Gedankenwelt, von seiner Anwesenheit.“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „bougainvillea
[1] Oxford English Dictionary „bougainvillea
[1] Cambridge Dictionaries: „bougainvillea“ (britisch), „bougainvillea“ (US-amerikanisch)
[1] Macmillan Dictionary: „bougainvillea“ (britisch), „bougainvillea“ (US-amerikanisch)
[1] Longman Dictionary of Contemporary English: „bou‧gain‧vil‧le‧a
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „bougainvillea
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „bougainvillea
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „bougainvillea
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „bougainvillea
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „bougainvillea
[1] Longman Dictionary of Contemporary English. Das neue DCE. Völlige Neuentwicklung. Langenscheidt-Longman, München 1995, ISBN 978-3-526-50808-3, DNB 946956987, Stichwort »bou‧gain‧vil‧le‧a«, Seite 144.

Quellen:

  1. Longman Dictionary of Contemporary English: „bou‧gain‧vil‧le‧a
  2. Longman Dictionary of Contemporary English. Das neue DCE. Völlige Neuentwicklung. Langenscheidt-Longman, München 1995, ISBN 978-3-526-50808-3, DNB 946956987, Stichwort »bou‧gain‧vil‧le‧a«, Seite 144.
  3. 3,0 3,1 3,2 Oxford English Dictionary „bougainvillea
  4. 4,0 4,1 Macmillan Dictionary: „bougainvillea“ (britisch), „bougainvillea“ (US-amerikanisch)
  5. 5,0 5,1 Cambridge Dictionaries: „bougainvillea“ (britisch), „bougainvillea“ (US-amerikanisch)
  6. 6,0 6,1 6,2 Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „bougainvillea
  7. 7,0 7,1 Online Etymology Dictionary „bougainvillea
  8. Robert Hichens: The Garden of Allah. Grosset & Dunlap, New York 1904, Seite 161–162 (Zitiert nach Internet Archive).

bougainvillea (Portugiesisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

a bougainvillea

as bougainvilleas

Alternative Schreibweisen:

bougainvillia

Worttrennung:

bou·gain·vil·le·a, Plural: bou·gain·vil·le·as

Aussprache:

IPA: [ˌbuɡenˈvilɪǝ][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Botanik: (ursprünglich im tropischen und subtropischen Südamerika vorkommender, artenreicher) zu den Wunderblumen gehörender Strauch oder kleiner Baum, dessen rosa, gelbliche oder weiße Blütenhülle an einem roten, violetten oder weißen Hochblatt wächst

Beispiele:

[1] « Já uma vez me referi ao caso das bougainvilleas, que em S. Paulo teimam em chamar de “primaveras”, que é nome doutra flor. »[2]
„Schon einmal hatte ich mich auf den Fall der Bougainvilleen bezogen, die in São Paulo beharrlich ‚Prunkwinden‘ genannt werden, was der Name einer anderen Blume ist.“

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag buganvília.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „bougainvillea

Quellen:

  1. Nach Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „bougainvillea
  2. Vivaldo Coaracy: Pôr-do-sol na ilha. José Olympio, Rio de Janeiro 1952, Seite 42 (Zitiert nach Google Books).