Zum Inhalt springen

bewalden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

bewalden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bewalde
du bewaldest
er, sie, es bewaldet
Präteritum ich bewaldete
Konjunktiv II ich bewaldete
Imperativ Singular bewald!
bewalde!
Plural bewaldet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bewaldet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bewalden

Worttrennung:

be·wal·den, Präteritum: be·wal·de·te, Partizip II: be·wal·det

Aussprache:

IPA: [bəˈvaldn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bewalden (Info)
Reime: -aldn̩

Bedeutungen:

[1] mit vielen Bäumen (Wald) bepflanzen
[2] reflexiv: als Wald langsam aber sicher eine größere Fläche einnehmen und ehemals freies Gelände zu Wald werden lassen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Wald mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Ableitung vom Verb walden mit dem Präfix be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beforsten, einen Wald anlegen, mit Wald bedecken
[2] zuwachsen

Gegenwörter:

[1] roden

Oberbegriffe:

[1] bepflanzen

Beispiele:

[1] „Nun fängt man dort wieder an, die dürren Höhen zu bewalden, denn Erfahrung hat Lehre gebracht. Aber wer wird einst unsere Gebirge wieder bewalden können und wollen?!“[1]
[2] „Die größere Trockenheit des Klimas in der postglacialen Zeit wie die zunehmende Entfernung des wasserspendenden Gletschers ließ allmählich die Wasserläufe zu geringerer Breite zusammenschwinden, die Steppen bewaldeten sich.“[2]

Wortbildungen:

bewaldet, Bewaldung

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bewalden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bewalden
[*] The Free Dictionary „bewalden
[1, 2] Duden online „bewalden

Quellen: