besteuern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

besteuern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich besteuere
du besteuerst
er, sie, es besteuert
Präteritum ich besteuerte
Konjunktiv II ich besteuerte
Imperativ Singular besteuer!
besteuere!
Plural besteuert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
besteuert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:besteuern

Worttrennung:

be·steu·ern, Präteritum: be·steu·er·te, Partizip II: be·steu·ert

Aussprache:

IPA: [bəˈʃtɔɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] auf eine Ware/Leistung staatliche Abgaben (Steuern) erheben; für etwas von jemandem Steuern verlangen/eintreiben

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Steuer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Steuer erheben, mit Steuern versehen

Gegenwörter:

[1] freistellen

Beispiele:

[1] Diese Lebensmittel werden mit 7 % Umsatzsteuer besteuert.
[1] „Nach § 34 EStG ermäßigt zu besteuernde Versorgungsbezüge für mehrere Kalenderjahre sind dagegen nur unter Nr. 9 des Ausdrucks zu bescheinigen.“[2]
[1] Das Mutterland hatte das Recht, die Kolonien zu besteuern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Güter, Dienstleistungen, Arbeit, Einkommen, Vermögen besteuern

Wortbildungen:

besteuerbar, Besteuerung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „besteuern
[1] canoo.net „besteuern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „besteuern
[1] The Free Dictionary „besteuern
[1] Duden online „besteuern

Quellen:

  1. canoo.net „besteuern
  2. Das Einmaleins der Entgeltabrechnung 2010, Alexander Enderes. Abgerufen am 21. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bescheuert, beisteuern, bestäuben