bestehlen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bestehlen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bestehle
du bestiehlst
er, sie, es bestiehlt
Präteritum ich bestahl
Konjunktiv II ich bestähle
bestöhle
Imperativ Singular bestiehl!
bestehle!
Plural bestehlt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bestohlen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bestehlen

Worttrennung:

be·steh·len, Präteritum: be·stahl, Partizip II: be·stoh·len

Aussprache:

IPA: [bəˈʃteːlən]
Hörbeispiele:
Reime: -eːlən

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem (heimlich) etwas wegnehmen

Herkunft:

Ableitung vom Verb stehlen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abnehmen, abziehen, aneignen, ausräubern, ausrauben, bedienen, beklauen, berauben, entwenden, erbeuten, erleichtern, fleddern, leerräumen, mopsen, plündern, rauben, stehlen, veruntreuen, wegnehmen

Gegenwörter:

[1] geben

Oberbegriffe:

[1] nehmen

Beispiele:

[1] „Meine Frau sagt, daß man mich bestohlen hat, und du wärst wohl schlau genug, um mir zu sagen, wer mich bestohlen hat und um wieviel.“[2]
[1] „Also ich wollte den Bäcker bezahlen, der mir immer die Brötchen an die Türklinke hängt, und suchte meinen Geldbeutel, er ist weg, ich bin bestohlen worden.“[3]
[1] „Daß ihre Mutter verachtet, verhöhnt, mißhandelt, daß Florentine selber um ihre Jugend bestohlen worden war, dies Alles hatte nur das Geld verursacht.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] um etwas bestohlen werden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bestehlen
[1] canoo.net „bestehlen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bestehlen
[1] The Free Dictionary „bestehlen
[1] Duden online „bestehlen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: behehlen