bespaßen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bespaßen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bespaße
du bespaßt
er, sie, es bespaßt
Präteritum ich bespaßte
Konjunktiv II ich bespaßte
Imperativ Singular bespaße!
Plural bespaßt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bespaßt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bespaßen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: bespassen

Worttrennung:

be·spa·ßen, Präteritum: be·spaß·te, Partizip II: be·spaßt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃpaːsn̩], Präteritum: [bəˈʃpaːstə], Partizip II: [bəˈʃpaːst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bespaßen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aːsn̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, auch abwertend: auf seichte Weise amüsieren oder belustigen

Sinnverwandte Wörter:

[1] amüsieren, belustigen, erfreuen, unterhalten

Beispiele:

[1] Ein Hotelmitarbeiter wollte uns den ganzen Tag mit seichten Spielen bespaßen.
[1] Dabei sollen Kinder und Eltern gemeinsam Freude haben, und das Kind soll weder die Eltern noch die Eltern das Kind »bespaßen«.[1]
[1] Oder aber er tröstete und bespaßte mit seinen Kapriolen seine Freundinnen aus dem Bordell.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bespielen und bespaßen

Wortbildungen:

Bespaßung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bespaßen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbespaßen
[1] Duden online „bespaßen

Quellen:

  1. Das große Buch für Babys 1. Jahr, Stephan Heinrich Nolte, Annette Nolden. Abgerufen am 31. August 2015.
  2. Das Lachen und der Tod, Pieter Webeling. Abgerufen am 31. August 2015.