besitzlos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

besitzlos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
besitzlos
Alle weiteren Formen: Flexion:besitzlos

Worttrennung:

be·sitz·los, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [bəˈzɪt͡sloːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild besitzlos (Info)
Reime: -ɪt͡sloːs

Bedeutungen:

[1] ohne Besitz, über kein Eigentum verfügend

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Besitz mit dem Suffix -los als Ableitungsmorphem

Synonyme:

[1] eigentumslos, habelos

Sinnverwandte Wörter:

[1] mittellos, vermögenslos

Oberbegriffe:

[1] arm

Beispiele:

[1] „Ein besitzloser Adliger und ein besitzloser Arbeiter sind als ‚Hungerleider‘ für die politische Geltung bedeutungslos: Geburt und Arbeit thun’s nicht, sondern das Geld giebt Geltung.“[1]
[1] „Vor allem die Stimmen der Kleinbauern und besitzlosen Landarbeiter haben Fernando Lugo 2008 ins Präsidentenamt gebracht.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „besitzlos
[*] canoonet „besitzlos
[1] Duden online „besitzlos

Quellen:

  1. Max Stirner → WP: Der Einzige und sein Eigenthum → WP. Otto Wigand → WP, 1845 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 15. Mai 2017).
  2. Amtsenthebung: Ex-Präsident Lugo duldet Machtwechsel in Paraguay. In: Zeit Online. 24. Juni 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. Mai 2017).