Zum Inhalt springen

bescherzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

bescherzen (Deutsch)

[Bearbeiten]
Person Wortform
Präsens ich bescherze
du bescherzt
er, sie, es bescherzt
Präteritum ich bescherzte
Konjunktiv II ich bescherzte
Imperativ Singular bescherz!
bescherze!
Plural bescherzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bescherzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bescherzen

Worttrennung:

be·scher·zen, Präteritum: be·scherz·te, Partizip II: be·scherzt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃɛʁt͡sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bescherzen (Info)
Reime: -ɛʁt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] jemanden mit Spötteleien (Scherzen) bedenken, sich über jemanden oder etwas lustig machen

Herkunft:

Ableitung vom Verb scherzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bespötteln, bespotten, durch den Kakao ziehen, sich lustig machen, veralbern, verhöhnen, verspotten

Gegenwörter:

[1] belobigen, berühmen

Oberbegriffe:

[1] scherzen, spotten

Beispiele:

[1] „Man traute ihm diese Vielseitigkeit nicht zu, weil man nicht bedachte, daß er alles was in einer geistreichen Gesellschaft seit geraumer Zeit bescherzt und verhandelt worden, aufzufassen, zu merken und in einer bekannten Manier wohl darzustellen vermochte, ohne deshalb ein ausgezeichnetes Talent zu besitzen.“[1]
[1] „Was früher einmal ein teures Wunder, ein kostbares Geheimnis gewesen, lag nun entblößt und entzaubert als Alltäglichkeit da, und die Alltäglichen stürzten darüber her, beschnüffelten, besprachen, bescherzten, entstellten es mit ihrer Trivialität.“[2]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bescherzen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verschmerzen