bemitleiden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bemitleiden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bemitleide
du bemitleidest
er, sie, es bemitleidet
Präteritum ich bemitleidete
Konjunktiv II ich bemitleidete
Imperativ Singular bemitleide!
Plural bemitleidet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bemitleidet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bemitleiden

Worttrennung:
be·mit·lei·den, Präteritum: be·mit·lei·de·te, Partizip II: be·mit·lei·det

Aussprache:
IPA: [bəˈmɪtˌlaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bemitleiden (Info)

Bedeutungen:
[1] mit jemanden oder etwas Mitleid empfinden

Sinnverwandte Wörter:
[1] bedauern

Oberbegriffe:
[1] mitfühlen

Beispiele:
[1] Ich bemitleide den armen Kerl, der sich bei dem Unfall das Bein gebrochen hat.
[1] „Mein Färöisch hörte sich an wie die Freundin mit Schnupfen, die in ein kindliches Sprechen verfällt, um sich bemitleiden zu lassen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bemitleiden
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bemitleiden
[1] canoonet „bemitleiden
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbemitleiden
[1] The Free Dictionary „bemitleiden

Quellen:

  1. Huldar Breiðfjörð: Schafe im Schnee. Ein Färöer-Roman. Aufbau, Berlin 2013, ISBN 978-3-351-03534-1, Seite 38. Isländisches Original 2009.