beleumunden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beleumunden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beleumunde
du beleumundest
er, sie, es beleumundet
Präteritum ich beleumundete
Konjunktiv II ich beleumundete
Imperativ Singular beleumund!
beleumunde!
Plural beleumundet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beleumundet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beleumunden

Worttrennung:

be·leu·mun·den, Präteritum: be·leu·mun·de·te, Partizip II: be·leu·mun·det

Aussprache:

IPA: [bəˈlɔɪ̯mʊndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild beleumunden (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: etwas über den (guten oder schlechten) Ruf von jemandem aussagen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Leumund mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beleumden, einen Leumund ausstellen, bezeugen

Oberbegriffe:

[1] aussagen, konstatieren

Beispiele:

[1] „Der Kapellmeister hatte nicht nur Zeugnisse über die Fähigkeit der Musiker auszustellen, sondern auch ihre Führung zu überwachen und zu beleumunden.[1]
[1] „Jakob Nöll, lediger Schmiedgeselle von Aub, ohne Vermögen, gut beleumundet und bisher noch nicht bestraft, war zuerst unter jenem Haufen, welcher in der Sanderei Gläser und Fenster zusammenschlug.“ (1866)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gut/schlecht beleumundet

Wortbildungen:

beleumundet, Beleumundung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beleumunden
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beleumunden

Quellen: