beleumden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beleumden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beleumde
du beleumdest
er, sie, es beleumdet
Präteritum ich beleumdete
Konjunktiv II ich beleumdete
Imperativ Singular beleumde!
Plural beleumdet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beleumdet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beleumden

Nebenformen:

beleumunden

Worttrennung:

be·leum·den, Präteritum: be·leum·de·te, Partizip II: be·leum·det

Aussprache:

IPA: [bəˈlɔɪ̯mdn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv, veraltend, gehoben: jemandem einen Leumund ausstellen; etwas über jemandes Ruf aussagen

Beispiele:

[1] „In dem in der Gerichtssprache üblichen beleumden tritt die allgem. Bed. von Ruf, ohne Rücksicht auf den guten oder üblen, noch hervor: gut oder schlecht (übel) beleumdet sein = in einem guten oder schlechten Rufe stehen.“[1]
[1] „Nenne mir irgendjemand in Reiffenberg, der Armin, seitdem er wieder zurück ist, schlecht beleumden könnte.“[2]
[1] „Schlecht beleumdete Frauen waren auf allen großen Kreuzzügen des 11. bis 13. Jahrhunderts präsent.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] übel beleumden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beleumden
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beleumden

Quellen: