bekringeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bekringeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bekringele
du bekringelst
er, sie, es bekringelt
Präteritum ich bekringelte
Konjunktiv II ich bekringelte
Imperativ Singular bekringel!
bekringele!
Plural bekringelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bekringelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bekringeln

Worttrennung:

be·krin·geln, Präteritum: be·krin·gel·te, Partizip II: be·krin·gelt

Aussprache:

IPA: [bəˈkʀɪŋl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlichreflexiv, auch ironisch verwendet: sich derartig freuen oder lachen, dass der Körper sich zusammenzieht und der Rücken sich rundet, man die Form eines Kringels einnimmt

Herkunft:

Ableitung vom Verb kringeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
das Verb kringeln reicht eigentlich aus, um die Bedeutung klarzustellen. Die Vorsilbe ist vielleicht auch abgefärbt aus Wendungen wie sich vor Lachen bepissen, sich vor Lachen bepinkeln[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] amüsieren, entzücken, erbauen, ergötzen, wegwerfen

Oberbegriffe:

[1] freuen

Beispiele:

[1] „Als ich mit dem vollen Tablett bei der Gesellschaft ankomme, ruft jemand: ‚Vorsicht, schwungvolle Kellnerin!‘ Alle bekringeln sich vor Lachen.“[1]
[1] „Ich könnte mich bekringeln vor Lachen.“[2]
[1] „Ich könnte mich bekringeln, wenn ich sehe, was diese Schwachköpfe hier – sein Kopfnicken deutete in Richtung der Asiaten – für Probleme mit der Aussprache dieses Namens haben!“[3]
[1] „Ich schwöre dir, du wirst dich bekringeln.[4]
[1] „Diese hatte die Flöte erfunden, ihrem Spiel gefrönt, war beglückt und stolz über die zauberhaften Töne gewesen und konnte nur nicht verstehen, warum die Götterkollegen sich immer bekringelten, während sie spielte.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich vor Lachen bekringeln, sich bekringeln können

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bekriechen, bekriegen