bekehren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bekehren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bekehre
du bekehrst
er, sie, es bekehrt
Präteritum ich bekehrte
Konjunktiv II ich bekehrte
Imperativ Singular bekehre!
Plural bekehrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bekehrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bekehren

Worttrennung:

be·keh·ren, Präteritum: be·kehr·te, Partizip II: be·kehrt

Aussprache:

IPA: [bəˈkeːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bekehren (Info)
Reime: -eːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden von seinen bisherigen Ansichten abbringen und von den eigenen überzeugen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs kehren mit dem Präfix be-[1]

Unterbegriffe:

[1] missionieren

Beispiele:

[1] Der Missionar bekehrte die Ureinwohner zum christlichen Glauben.
[1] Fritz versucht schon lange, mich zum Vegetarismus zu bekehren.
[1] „Nur wenige Jahre nach Jesu Tod wurde der Pharisäer Paulus zum Christentum bekehrt.[2]
[1] Ich gebe es zu, auch ich ließ mich bekehren: jeden Morgen jogge ich eine Runde um den Block.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein bekehrter Sünder, Heide; eine bekehrte Seele; jemanden zu etwas bekehren

Wortbildungen:

Konversionen: Bekehren, bekehrend, bekehrt
Substantive: Bekehrer, Bekehrung
Verben: zwangsbekehren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bekehren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bekehren
[1] canoonet „bekehren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbekehren
[1] The Free Dictionary „bekehren

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „bekehren
  2. Jostein Gaarder: Sofies Welt. Roman über die Geschichte der Philosophie. 6. Auflage. dtv, München 2000, ISBN 3423125551, Seite 192

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begehren, verwehren