beigelegt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beigelegt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
beigelegt
Alle weiteren Formen: Flexion:beigelegt

Worttrennung:

bei·ge·legt keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ɡəˌleːkt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu etwas Vorhandenem etwas (anderes) hinzugefügt/dazugegeben/beigefügt/beigegeben/mitgegeben sein
[2] von Konflikten, Widersprüchen: beseitigt sein, beendet sein
[3] jemanden oder etwas eine Bezeichnung/einen Sinn/eine andere oder zusätzliche Bedeutung gegeben habend
[4] veraltet: jemanden oder etwas etwas zugeschrieben habend

Beispiele:

[1] Die beigelegten 33-Euro-Geldscheine waren nicht echt.
[2] Beigelegte Konflikte im Nahen Osten sind selten.
[3] Der beigelegte Doktortitel erwies sich als falsche Tatsache.
[4] „Der 1605 als Pastor zu Brunsbüttel verstorbene Johann Winterberg kann nicht sein Sohn, sondern muß sein Bruder gewesen sein (vgl. Hell mann l. e. 118). Seine Schriften *) s. in der Oimdr. Qtt. I. 736, wo aber die dritte ihm beigelegte Schrift ihm nicht angehören kann, da er 1640 schon längst todt war.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beigelegt
[1–4] canoonet „beigelegt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beigelegt
[1–4] The Free Dictionary „beigelegt

Quellen:

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

bei·ge·legt

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ɡəˌleːkt]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

beigelegt ist eine flektierte Form von beilegen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:beilegen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag beilegen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.