begütigen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

begütigen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich begütige
du begütigst
er, sie, es begütigt
Präteritum ich begütigte
Konjunktiv II ich begütigte
Imperativ Singular begütig!
begütige!
Plural begütigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
begütigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:begütigen

Worttrennung:

be·gü·ti·gen, Präteritum: be·gü·tig·te, Partizip II: be·gü·tigt

Aussprache:

IPA: [bəˈɡyːtɪɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem, der (zornig) aufgeregt ist, auf ruhige Weise gut zureden, damit derjenige sich beruhigt

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv gütig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] befrieden, begöschen, beruhigen, beschwichtigen, kalamieren, Öl auf die Wogen gießen, die Wogen glätten, gut zureden

Gegenwörter:

[1] aufregen

Beispiele:

[1] „Sie begütigt den grollenden Liebhaber »Laß fahren deinen Zorn, Geliebter, und tu, was ich dir sage.«“[1]
[1] „Jo hatte sie vermutlich mit teuren Geschenken begütigen wollen, um damit die Krisen der Ehe zu überspielen.“[2]
[1] „Er begütigte das Pferd weiter, wartete, bis der fremde Bursche den Hof verlassen hatte“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden mit etwas begütigen

Wortbildungen:

Begütigung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „begütigen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „begütigen
[1] The Free Dictionary „begütigen
[1] Duden online „begütigen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begünstigen, gemütlichen