befummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

befummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich befummele
du befummelst
er, sie, es befummelt
Präteritum ich befummelte
Konjunktiv II ich befummelte
Imperativ Singular befummel!
befummle!
Plural befummelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befummelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:befummeln

Worttrennung:
be·fum·meln, Präteritum: be·fum·mel·te, Partizip II: be·fum·melt

Aussprache:
IPA: [bəˈfʊml̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] etwas prüfend mit den Fingern berühren/anfassen
[2] jemanden ungebeten sexuell berühren

Herkunft:
vom Verb fummeln und der Vorsilbe be-

Sinnverwandte Wörter:
[1, 2] abfingern, anfassen, angrabschen, anlangen, anrühren, antasten, befühlen, begrabbeln, begrabschen, berühren, betasten, betatschen, die Finger über etwas gleiten lassen, grabbeln, herumfingern

Oberbegriffe:
[1] rühren

Beispiele:
[1] „Einige spielen Mensch ärgere dich nicht, manche sortieren unablässig das Besteck, Herlinde, unsere dauerstrickende Ex-Souffleuse, trennt eine Socke auf und Rollstuhl-Rudi befummelt den Verschluss seines roten Helms.“[1]
[2] „Er befummelte mich überall, und ich wusste nicht mehr, was ich tun sollte. Ich war vorher schon mal begrapscht worden und hatte mitbekommen, dass Männer mir ordinäre Sprüche zuriefen, wenn ich auf der Bühne stand.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] jemand befummelt etwas
[2] jemand befummelt jemanden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befummeln
[1] canoonet „befummeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „befummeln
[1, 2] The Free Dictionary „befummeln
[1, 2] Duden online „befummeln

Quellen:

  1. Geld oder Liebe, Lilli Beck. Abgerufen am 13. März 2017.
  2. Wenn es Nacht wird, Elizabeth Haynes. Abgerufen am 13. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Getümmel