beeifern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beeifern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beeifere
du beeiferst
er, sie, es beeifert
Präteritum ich beeiferte
Konjunktiv II ich beeiferte
Imperativ Singular beeifer!
beeifere!
Plural beeifert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beeifert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beeifern

Worttrennung:

be·ei·fern, Präteritum: be·ei·fer·te, Partizip II: be·ei·fert

Aussprache:

IPA: [bəˈʔaɪ̯fɐn]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯fɐn

Bedeutungen:

[1] reflexiv, veraltend: sich engagiert (eifrig) einer Sache widmen

Herkunft:

Ableitung vom Verb eifern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anstrengen, bemühen, Einsatz zeigen, einsetzen

Gegenwörter:

[1] vernachlässigen

Beispiele:

[1] „Gelehrte, Künstler und Weltleute aller Art scheinen sich um die Wette zu beeifern, unserm Luther ein würdiges Denkmahl zu stiften.“[2]
[1] „Ja, seid nur recht eifrig für das Gute, aber sehet zu, daß das Gute, um das ihr euch beeifert, auch in der Wahrheit etwas Gutes ist, und nicht etwa nur den Schein des Guten hat.“ (1843)[3]

Wortbildungen:

Beeiferung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beeifern
[*] canoonet „beeifern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beeifern
[1] Duden online „beeifern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begeifern, beliefern, ereifern