bedrucken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bedrucken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bedrucke
du bedruckst
er, sie, es bedruckt
Präteritum ich bedruckte
Konjunktiv II ich bedruckte
Imperativ Singular bedruck!
bedrucke!
Plural bedruckt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bedruckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bedrucken

Worttrennung:

be·dru·cken, Präteritum: be·druck·te, Partizip II: be·druckt

Aussprache:

IPA: [bəˈdʀʊkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] auf einen Untergrund (mit einem Stempel oder einem anderen Druckverfahren) Farbe aufbringen, zum Beispiel um Papier zu beschriften oder Stoffe zu verschönern

Herkunft:

Ableitung vom Verb drucken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] bestempeln, schmücken

Beispiele:

[1] Sie bedruckte den Seidenschal mit kleinen Motiven aus bekannten Märchen.
[1] Die Tragetasche war mit dem Logo der Frma bedruckt.
[1] „Die derart bedruckten und häufig geprägten Papiere finden als Schokoladepackung, Etiketten und für ähnliche Zwecke Verwendung.“[2]
[1] „Der Drucker hätte diese Bogen nicht bedrucken dürfen, da ihm die vielen schwarzen Punkte auffallen mußten.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand bedruckt etwas mit etwas

Wortbildungen:

Bedruckung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bedrucken
[1] canoo.net „bedrucken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bedrucken
[1] The Free Dictionary „bedrucken
[1] Duden online „bedrucken

Quellen:

  1. canoo.net „bedrucken
  2. Das Papier, seine Herstellung und Verwendung als Werkstoff des Druckers und Papierverarbeiters: Ein Lehr- und Handbuch für die papiererzeugende Industrie und das graphische und papierverarbeitende Gewerbe. Abgerufen am 26. März 2017.
  3. Jahresbericht 1910: Königlichen Materialprüfungsamtes, Adolf Martens. Abgerufen am 26. März 2017.