beatus ille qui procul negotiis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beatus ille qui procul negotiis (Latein)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Sprichwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Begeisterung für das Landleben, also fern von der Stadt und den Geschäften

Herkunft:

aus den Epoden des lateinischen Dichters Horaz (Quintus Horatius Flaccus, 65-8 vor Christus):
Beatus ille, qui procul negotiis (Epodi II,1)[1]
übersetzt: Glücklich ist jener, der fern von den Geschäften ist.

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Beatus ille qui procul negotiis
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Beātus ille qui procul negotĭis

Quellen:

  1. lateinischer Orginaltext in Wikisource