baptisma

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

baptisma (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ baptisma baptismata
Genitiv baptismatis baptismatum
Dativ baptismatī baptismatibus
Akkusativ baptisma baptismata
Vokativ baptisma baptismata
Ablativ baptismate baptismatibus

Worttrennung:

bap·tis·ma, Genitiv: bap·tis·ma·tis

Bedeutungen:

[1] kirchenlateinisch: Taufe

Herkunft:

Lehnwort aus dem altgriechischen βάπτισμα (baptisma) → grc[1][2]

Synonyme:

[1] baptismus (baptismum)

Beispiele:

[1] „unus Dominus, una fides, unum baptisma;[3]
ein Herr, ein Glaube, eine Taufe
[1] „Semel autem crucifixus est Christus, semel peccato mortuus; et ideo unum, non plura baptismata.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „baptisma
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „baptisma“ (Zeno.org)
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 62.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „baptisma“ (Zeno.org)
  2. Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 62.
  3. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Epheserbrief Kapitel 4, Vers 5 VUL
  4. Ambrosius, De paenitentia, 2, 2, 10

baptisma (Latein)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

bap·tis·ma

Grammatische Merkmale:

baptisma ist eine flektierte Form von baptismum.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag baptismum.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.