bacit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bacit (Tschechisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
bacit
Zeitform Wortform
Futur 1. Person Sg. bacím
2. Person Sg. bacíš
3. Person Sg. bací
1. Person Pl. bacíme
2. Person Pl. bacíte
3. Person Pl. bací
Präteritum m bacil
f bacila
Partizip Perfekt   bacil
Partizip Passiv   bacen
Imperativ Singular   bac
Alle weiteren Formen: Flexion:bacit

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Worttrennung:

ba·cit

Aussprache:

IPA: [ˈbat͡sɪt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich/jemandem einen Schlag/Schläge versetzen; schlagen; vom Blitz: einschlagen
[2] selten: etwas irgendwohin werfen (und oft etwas/jemanden treffen); schmeißen, schleudern

Synonyme:

[1] bouchnout, plácnout, udeřit, uhodit
[2] plácnout, praštit

Beispiele:

[1] Násilník bacil jednoho z policistů a povalil ho na zem.“[1]
Der Gewalttäter schlug einen der Polizisten und warf ihn zu Boden.
[1] „Po tváři se mu rozlil uličnický úsměv a já měla chuť ho bacit pánvičkou.“[2]
Ein verschmitztes Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus und ich hatte Lust, ihn mit einer Bratpfanne zu schlagen.
[1] „Aby do těch lumpů hrom bacil!“[3]
Auf dass euch Lumpen der Blitz treffe.
[2] Mladík vztekle bacil nákupem na nákupní pás a odkráčel pryč.[4]
Der junge Mann schmiss wütend den Einkauf auf das Kassenband und ging weg.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „bacit
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „bacit
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „baciti
[*] seznam - slovník: „bacit
[*] centrum - slovník: „bacit

Quellen:

  1. Aufgrund von Blesk, 19. 5. 2000.
  2. Steelová, Danielle (1996): Cesta domů. Překlad: Doležalová, Jitka. Praha: Knižní klub.
  3. X (1996): Trocha rozinek a mandlí. Překlad: Markovič, Jakub. Praha: Argo
  4. Aufgrund von Mladá fronta DNES, 12. 12. 2007.