authigen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

authigen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
authigen
Alle weiteren Formen: Flexion:authigen

Worttrennung:

au·thi·gen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [aʊ̯tiˈɡeːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild authigen (Info)
Reime: -eːn

Bedeutungen:

[1] Geologie: am Fundort entstanden

Synonyme:

[1] autogen

Gegenwörter:

[1] allothigen

Beispiele:

[1] „Die in das Porenwasser abgegebenen Phosphate können durch biologische Aufnahme, durch Sorptionsprozesse oder durch authigene Mineralbildung erneut dauerhaft oder vorübergehend festgelegt werden.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Authigene Bildung
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Authigēn“ (Wörterbuchnetz), „Authigēn“ (Zeno.org)
[*] canoonet „authigen
[1] wissen.de – Wörterbuch „authigen
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „authigen“ auf wissen.de
[1] Duden online „authigen
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 234.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 129.
[1] Universal-Lexikon 2012 auf deacademic.com: „authigen

Quellen:

  1. Martin Dokulil, Alfred Hamm, Johannes Kohl (Hrsg.): Ökologie und Schutz von Seen. UTB/Facultas-Universitätsverlag, Wien 2001. ISBN 978-3825221102. Seite 223