austeilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

austeilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich teile aus
du teilst aus
er, sie, es teilt aus
Präteritum ich teilte aus
Konjunktiv II ich teilte aus
Imperativ Singular teile aus!
teil aus!
Plural teilt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgeteilt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:austeilen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

austheilen

Worttrennung:

aus·tei·len, Präteritum: teil·te aus, Partizip II: aus·ge·teilt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌtaɪ̯lən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild austeilen (Info), Lautsprecherbild austeilen (Info)

Bedeutungen:

[1] Gegenstände an mehrere Personen verteilen
[2] körperliche Handlungen anderen zukommen lassen
[3] seine Meinung wenig rücksichtsvoll kundtun

Herkunft:

Ableitung zum Verb teilen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) aus-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgeben, ausgeben, aushändigen, geben

Gegenwörter:

[1] einsammeln
[3] einstecken

Beispiele:

[1] „Die Erteilung von Weisungen, das Austeilen von Sicherheitsdatenblättern oder die Abhaltung von Schulungen reichen nicht für das geforderte Bestehen eines wirksamen Kontrollsystems zur Hintanhaltung von Verstößen gegen Arbeitnehmerschutzvorschriften aus.“[1]
[2] „Ich führe Freddie ans andere Ende des Hafenbeckens, wo Pater Bell von St. Margret gleich den Segen austeilen wird.“[2]
[3] „Er kann ganz schön austeilen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „austheilen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „austeilen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „austeilen
[(1–3)] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausteilen
[1, (2, 3)] The Free Dictionary „austeilen
[1–3] Duden online „austeilen

Quellen:

  1. Rechtssatz des österreichischen Verwaltungsgerichtshofs vom 14. Dezember 2007
  2. Julie Murphy: Ramona Blue. S. Fischer, 2019 (Zitiert nach Google Books).
  3. Anja Kuemski: Strullkötters Gastmahl. neobooks, 2017 (Zu lesen bei Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausfeilen, aufteilen
Anagramme: ausleiten