ausnehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ausnehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nehme aus
du nimmst aus
er, sie, es nimmt aus
Präteritum ich nahm aus
Konjunktiv II ich nähme aus
Imperativ Singular nimm aus!
Plural nehmt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgenommen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausnehmen

Worttrennung:

aus·neh·men, Präteritum: nahm aus, Partizip II: aus·ge·nom·men

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌneːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausnehmen (Info)

Bedeutungen:

transitiv:
[1] Eingeweide eines getöteten Tieres entfernen
[2] jemanden finanziell übervorteilen
[3] eine Person oder einen Gegenstand abweichend von einer Regel behandeln
[4] österreichisch: getrennt wahrnehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs nehmen mit dem Präfix aus-[1]

Synonyme:

[1] ausschlachten, ausweiden
[2] übervorteilen, schröpfen, ausrauben, betrügen, Geld aus der Tasche ziehen, plündern, abzocken

Sinnverwandte Wörter:

[3] diskriminieren
[4] ausmachen

Gegenwörter:

[1] transplantieren
[2] beschenken
[2] einbeziehen

Beispiele:

[1] Um einen Fisch auszunehmen, schneidet man ihn kurz hinter dem Schwanzende beginnend bis zum Kopf vorsichtig auf.
[2] Bei Puvogel & Co. wird man nach Strich und Faden ausgenommen.
[3] Der Gebührenzahler wird durch die Ausweitung des Anwendungsbereichs der bestehenden Regelung und Schaffung neuer Tatbestände von einer Organisation ausgenommen, die keinem Rechenschaft schuldig ist.
[3] Die künftige Bundesregierung sollte das geplante Glasfasernetz der Deutschen Telekom nicht von der Regulierung ausnehmen.
[3] Die Männer sind alle Verbrecher – Anwesende natürlich ausgenommen!
[4] „Sie konnten große Objekte ausnehmen und diesen aus dem Weg gehen.“[2]

Redewendungen:

[2] jemanden ausnehmen wie eine Weihnachtsgans

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Geflügel, Fisch, Wild, Vieh ausnehmen
[2] jemanden nach Strich und Faden ausnehmen
[3] ausnehmen von, Anwesende ausgenommen

Wortbildungen:

Konversionen: ausgenommen, Ausnehmen, ausnehmend
Substantive: Ausnahme, Ausnehmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ausnehmen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausnehmen
[1–3] canoonet.eu „ausnehmen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonausnehmen
[1–3] The Free Dictionary „ausnehmen
[1–4] Duden online „ausnehmen

Quellen:

  1. canoonet.eu – Wortbildung „ausnehmen
  2. Madeleine Amberger: Forscher entwickeln erstes bionisches Auge. In: Ö1 Wissenschaft. ORF, 20. Februar 2007, abgerufen am 24. Februar 2016.