auskundschaften

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

auskundschaften (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kundschafte aus
du kundschaftest aus
er, sie, es kundschaftet aus
Präteritum ich kundschaftete aus
Konjunktiv II ich kundschaftete aus
Imperativ Singular kundschafte aus!
Plural kundschaftet aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgekundschaftet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auskundschaften

Worttrennung:

aus·kund·schaf·ten, Präteritum: kund·schaf·te·te aus, Partizip II: aus·ge·kund·schaf·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌkʊntʃaftn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] etwas (heimlich) genauer ansehen/beobachten/untersuchen und so neue Informationen/neues Wissen darüber erlangen

Herkunft:

Ableitung von kundschaften mit Präfix aus-[1]

Synonyme:

[1] ausforschen, ausspähen, ausspionieren, erkunden, erforschen

Sinnverwandte Wörter:

[1] scouten

Beispiele:

[1] „In Thüringen trennte sich die Landesbehörde von V-Leuten, nachdem ruchbar geworden war, dass diese die neonazistische Szene nicht nur ausgekundschaftet, sondern federführend aufgebaut hatten.“[2]
[1] In der Wildnis angekommen, wanderte ich lange umher, um die Gegend auszukundschaften.
[1] „Kreativ sind die [Einbrecher] und ihre Hintermänner sowohl in der Art und Weise, wie sie in Häuser oder Wohnungen gelangen, als auch beim vorangehenden Auskundschaften geeigneter Objekte und Gelegenheiten.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Gegend auskundschaften, die Umgebung auskundschaften

Wortbildungen:

Auskundschafter, Auskundschaftung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auskundschaften
[*] canoo.net „auskundschaften
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „auskundschaften
[1] Duden online „auskundschaften
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauskundschaften
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „auskundschaften

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auskundschaften“.
  2. Deutsche Sicherheitsbehörden wollen Personal aufstocken. In: Zeit Online. 23. April 2016, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. September 2017).
  3. Hans H. Nibbrig: Geheime Zeichen und neue Tricks der kriminellen Banden. In: Berliner Morgenpost Online. 17. November 2015, ISSN 0949-5126 (URL, abgerufen am 11. September 2017).