aufpassen wie ein Luchs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

aufpassen wie ein Luchs (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

auf·pas·sen wie ein Luchs

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌpasn̩ viː aɪ̯n lʊks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufpassen wie ein Luchs (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ganz besonders aufmerksam sein, scharf aufpassen

Synonyme:

[1] aufpassen wie ein Heftelmacher, aufpassen wie ein Schießhund; süddeutsch, österreichisch: aufpassen wie ein Haftelmacher; schweizerisch: aufpassen wie ein Häftlimacher

Oberbegriffe:

[1] aufpassen

Beispiele:

[1] „‚Mir passiert so was nicht; verlaß Dich darauf', meinte Hans Wurst; ‚ich bin daran gewöhnt, aufzupassen, wie ein Luchs, denn ich gehöre zu den Vogelfreien, die auch unter Menschen immer auf der Hut sein müssen.‘“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Luchs
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luchs
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „aufpassen wie ein Schießhund/wie ein Heftelmacher/Haftelmacher/wie ein Luchs“, Seite 67 f.

Quellen:

  1. Otto Julius Bierbaum: Hans Wurst und der Riese. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).