aufbleiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufbleiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bleibe auf
du bleibst auf
er, sie, es bleibt auf
Präteritum ich blieb auf
Konjunktiv II ich bliebe auf
Imperativ Singular bleibe auf!
bleib auf!
Plural bleibt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgeblieben sein
Alle weiteren Formen: Flexion:aufbleiben

Worttrennung:

auf·blei·ben, Präteritum: blieb auf, Partizip II: auf·ge·blie·ben

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌblaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufbleiben (Info) Lautsprecherbild aufbleiben (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] offen stehen, in geöffnetem Zustand bleiben
[2] von Geschäften: geöffnet bleiben, nicht schließen
[3] über einen Zeitraum wach bleiben, nicht (ein)schlafen, nicht schlafen gehen

Herkunft:

Ableitung zum Verb bleiben mit dem Präfix (Derivatem) auf-

Synonyme:

[3] durchmachen, wachbleiben

Gegenwörter:

[1, 2] zubleiben
[3] durchschlafen

Oberbegriffe:

[1] offen, geöffnet sein
[2] geöffnet haben
[3] wach sein

Beispiele:

[1] Unter der Woche kann das Tor zum Firmenparkplatz tagsüber aufbleiben.
[2] Viele größere Geschäfte bleiben während der Mittagspause auf.
[3] Wegen ihres kranken Kindes musste die Frau die ganze Nacht aufbleiben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] die ganze Nacht aufbleiben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 5. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2003, ISBN 3-411-05505-7, Eintrag „aufbleiben“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufbleiben
[2, 3] canoonet „aufbleiben
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufbleiben
[1–3] The Free Dictionary „aufbleiben

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: aufblieben