auf verlorenem Posten stehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

auf verlorenem Posten stehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

auf verlorenem Posten kämpfen

Worttrennung:

auf ver·lo·re·nem Pos·ten ste·hen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Position vertreten, die schwer haltbar ist; eine Meinung haben, die von niemandem geteilt wird; einen Auftrag erledigen sollen, bei dem man völlig alleine und ohne Hilfsmittel gelassen wird; in Situationen landen, in denen man nur verlieren kann

Herkunft:

aus dem militärischen Umfeld, wo Posten eine zu verteidigende Position bezeichnet[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] ohne Aussicht auf Erfolg, zum Scheitern verurteilt sein

Beispiele:

[1] „Steht sie auf verlorenem Posten? Manchmal bleibt einem nicht viel – sie ist so etwas wie der Kapitän auf einem sinkenden Schiff – sie geht als allerletztes von Bord.“[1]
[1] „Ohne die stille Kooperation der Bevölkerung stand er auf verlorenem Posten — Härte hin oder her.“[2]
[1] „Bei den gleich darauf fortgesetzten Beratungen des Kriegskabinetts stand er auf verlorenem Posten. Sein Entwurf eines Briefes an Reynaud wurde verworfen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Redensarten-Index „auf verlorenem Posten stehen

Quellen: