anzwecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anzwecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zwecke an
du zweckst an
er, sie, es zweckt an
Präteritum ich zweckte an
Konjunktiv II ich zweckte an
Imperativ Singular zweck an!
zwecke an!
Plural zweckt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angezweckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anzwecken

Worttrennung:
an·zwe·cken, Präteritum: zweck·te an, Partizip II: an·ge·zweckt

Aussprache:
IPA: [ˈanˌt͡svɛkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] transitiv, regional: mit Reißzwecken oder Ähnlichem irgendwo festmachen

Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb zwecken mit dem Derivatem an-

Sinnverwandte Wörter:
[1] anpinnen

Beispiele:
[1] „An der Wand sind noch die Löcher der Reißnägel zu sehen, mit denen Schiller Landkarten und Schaubilder anzweckte.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anzwecken
[*] canoonet „anzwecken
[1] Duden online „anzwecken

Quellen:

  1. Der große Verhau. In: Der Tagesspiegel. 25. Juli 2004, zitiert nach DWDS