anzipfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anzipfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich zipfe an
du zipfst an
er, sie, es zipft an
Präteritum ich zipfte an
Konjunktiv II ich zipfte an
Imperativ Singular zipf an!
zipfe an!
Plural zipft an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angezipft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anzipfen

Worttrennung:

an·zip·fen, Präteritum: zipf·te an, Partizip II: an·ge·zipft

Aussprache:

IPA: [ˈanˌt͡sɪp͡fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Österreich, umgangssprachlich: unangenehme Gefühle hervorrufen

Beispiele:

[1] „Daher betont Tobias noch einmal, dass ihn diese Kategorisierungen anzipfen.“[1]
[1] „‚Du zipfst mich an (mundartlich für: auf die Nerven gehen; Anm.), du Scheißer!‘, knurrte der Große.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Herbert Fussy, Otto Back, Ulrike Steiner: Österreichisches Wörterbuch. ÖBV, 2012, Seite 59 (Zitiert nach Google Books).
[1] Rudolf Muhr: Die Herzenswörter der Österreicher. Amalthea Signum, 2015 (Zitiert nach Google Books).
[1] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4 „anzipfen“, Seite 40.

Quellen:

  1. Yvonne Widler: Sie sagt, er sagt. Kremayr & Scheriau, 2019 (Zitiert nach Google Books).
  2. Roland Zingerle: Die Nacht der Zerper. Edition Z, 2018 (Zitiert nach Google Books).