antippen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

antippen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tippe an
du tippst an
er, sie, es tippt an
Präteritum ich tippte an
Konjunktiv II ich tippte an
Imperativ Singular tipp an!
tippe an!
Plural tippt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angetippt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:antippen

Worttrennung:
an·tip·pen, Präteritum: tipp·te an, Partizip II: an·ge·tippt

Aussprache:
IPA: [ˈanˌtɪpn̩], [ˈanˌtɪpm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild antippen (Info)

Bedeutungen:
[1] vorsichtig mit einem Finger kurz berühren
[2] kurz und oberflächlich auf etwas eingehen
[3] kurz zu einem Thema oder einer Fragestellung um Stellungnahme bitten

Herkunft:
Kompositum aus dem Verb tippen und dem Präfix an-

Sinnverwandte Wörter:
[1] anrühren, antasten, anticken, klicken, tupfen

Oberbegriffe:
[1] berühren
[2, 3] ansprechen

Beispiele:
[1] Bitte ganz kurz die Taste mit dem »K« antippen.
[1] Tippen Sie den gewünschten Link direkt auf dem Bildschirm an.
[1] Er schien fest zu schlafen, vorsichtig tippte Mama ihn an.
[1] „Es klingelte wieder, nur kurz, ein Antippen des Knopfes. »Ja, wer ist da?«, fragte sie.“[1]
[2] Die Gehaltsfrage haben wir nur angetippt.
[3] Zu dem Thema kannst du doch mal den alten Hansen antippen, der war doch damals schon dabei.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „antippen
[1, 2] canoonet „antippen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „antippen
[1, 2] The Free Dictionary „antippen
[1, 2] Duden online „antippen

Quellen:

  1. MINUS, Jon Pan. Abgerufen am 25. Dezember 2016.