antifaschistisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

antifaschistisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
antifaschistisch
Alle weiteren Formen: Flexion:antifaschistisch
[1] ein Phrase aus der DDR:Die antifaschistisch-demokratische Einheit ist die Grundlage der Neugeburt unseres Volkes
[1] antifaschistische Demonstration nach Brandanschlag in Solingen 1993

Worttrennung:

an·ti·fa·schis·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [antifaˈʃɪstɪʃ], [ˈantifaˌʃɪstɪʃ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] den Faschismus ablehnend, auch: engagiert gegen faschistoide Strukturen, Tendenzen, Gruppen

Herkunft:

zusammengesetzt aus anti- und faschistisch

Gegenwörter:

[1] faschistisch

Beispiele:

[1] „Wir organisieren eine antifaschistische Demo. Machst Du mit?“
[1] Die Sängerin Nina Hagen: „[...] Ich bin [...] seit meiner Kindheit ein antifaschistisch und politisch geprägter Mensch. Mein Papa war ja ein Antifaschist und ein Überlebender des Zweiten Weltkriegs, der - anders als mein Großvater -Nazifolter und Diktatur überlebt hat.“[1]
[1] In einem Fall drangen tagsüber sogar mehrere Neonazis in das Wohnhaus einer antifaschistischen Familie aus Fürth ein und besprühten deren Eingangstüren mit Drohparolen. In einem anderen Fall bespritzen Anti- Antifa AktivistInnen das Wohnhaus einer antifaschistischen Familie aus Fürth mit schwarzem Lack.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Antifaschistischer Schutzwall (= ein Euphemismus der DDR-Regierungen, der das Einsperren der eigenen Bevölkerung kaschieren sollte, siehe auch: Abstimmung mit den Füßen); antifaschistisch eingestellt sein, antifaschistisch geprägt sein
eine antifaschistische Aktion, ein antifaschistisches Aktionsbündnis, eine antifaschistische Demonstration, die antifaschistische Einheitsfront, antifaschistische Emigranten, eine antifaschistische Gesinnung, ein antifaschistischer Grundkonsens, der antifaschistische Gründungsmythos (der DDR), ein antifaschistisches Infoblatt, der antifaschistische Jugendausschuss, der antifaschistische Kampf, eine antifaschistische Kundgebung, ein antifaschistischer Kämpfer, ein antifaschistischer Mythos, ein antifaschistischer Partisan, antifaschistische Propaganda, der antifaschistische Widerstand, die antifaschistische Widerstandsbewegung, eine antifaschistische Widerstandsgruppe, der antifaschistische Widerstandskampf, ein antifaschistischer Widerstandskämpfer

Wortbildungen:

antifaschistisch-demokratisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „antifaschistisch
[1] canoo.net „antifaschistisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonantifaschistisch
[1] Duden online „antifaschistisch

Quellen:

  1. Interview - Nina Hagen: "Ich möchte Frieden". Deutschlands schrillste Sängerin beschwört auf ihrem Album "Volksbeat" Friede und Macht dem Volk. Songwriter, die für Bürgerrechte kämpfen, bekommen von der Rocklady ebenso ihren Segen wie Anti-Establishment-Ikonen. In: Deutsche Welle. 2. Februar 2012 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).
  2. Timo Müller: Störungsmelder - Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog - Fürth: Einschüchterung als politisches Werkzeug. In: Zeit Online. 28. November 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Juli 2015).