anschmeißen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anschmeißen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schmeiße an
du schmeißt an
er, sie, es schmeißt an
Präteritum ich schmiss an
Konjunktiv II ich schmisse an
Imperativ Singular schmeiß an!
schmeiße an!
Plural schmeißt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angeschmissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anschmeißen

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: anschmeissen

Worttrennung:
an·schmei·ßen, Präteritum: schmiss an, Partizip II: an·ge·schmis·sen

Aussprache:
IPA: [ˈanˌʃmaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] transitiv, umgangssprachlich: (ein Gerät) in Betrieb setzen

Herkunft:
Ableitung vom Verb schmeißen mit dem Präfix an-

Synonyme:
[1] anmachen, anstellen, anwerfen, einschalten, starten

Gegenwörter:
[1] abstellen, ausmachen, ausschalten

Beispiele:
[1] „Jedes Jahr, wenn die Hitze in den Sommermonaten anschwillt und die sonnendurstigen Menschen ihre Grills anschmeißen und ihre Zigaretten beim Spaziergang auf den Waldboden fallen lassen, ist die Luftrettungsstaffel gefragt.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] den Computer, Grill, Motor, Ofen anschmeißen; die Spülmaschine, Waschmaschine anschmeißen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anschmeißen
[*] canoonet „anschmeißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „anschmeißen
[1] The Free Dictionary „anschmeißen
[1] Duden online „anschmeißen

Quellen:

  1. Lucie Strauhal: Wächter über den Wolken. In: sueddeutsche.de. 17. August 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 26. August 2018).