anlägga moteld

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

anlägga moteld (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

an·läg·ga mot·eld

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gegenmaßnahmen ergreifen[1]; zum Gegenangriff übergehen[2]; wörtlich: „Gegenfeuer anlegen“

Herkunft:

Das Verb anlägga → sv bedeutet anlegen[3] in vielfältiger Bedeutung, unter anderem benutzt man es in dem Ausdruck anlägga eld (Feuer legen).[4] Das Substantiv moteld → sv ist das Gegenfeuer, einmal als militärische Antwort auf einen Angriff mit Feuerwaffen und einmal als Gegenmaßnahme bei einem Waldbrand.[2][5]

Sinnverwandte Wörter:

[1] angripa, vidta motåtgärder

Beispiele:

[1] Det är dags att anlägga moteld mot Andreassons rasistiska propaganda.
Es ist an der Zeit, zum Gegenangriff gegen Andreassons rassistische Propaganda überzugehen.
[1] Men nu har den nyliberala högern anlagt kraftig moteld.[6]
Aber jetzt hat die neuliberale Rechte zu kräftigen Gegenmaßnahmen gegriffen.
[1] I Vänersborg ser man allvarligt på trenden och anlägger alltså moteld.[7]
In Vänersvorg nimmt man den Trend ernst und geht also zum Gegenangriff über.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] anlägga moteld mot någon / något, det är dags att anlägga moteld

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „moteld“, Seite 717
  2. 2,0 2,1 Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „moteld“, Seite 361
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „anlägga“, Seite 12
  4. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „anlägga
  5. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „moteld
  6. Dagbladet. Abgerufen am 31. Mai 2014.
  7. "De vet var drogerna finns". Abgerufen am 31. Mai 2014.