anklammern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anklammern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich klammer an
klammere an
klammre an
du klammerst an
er, sie, es klammert an
Präteritum ich klammerte an
Konjunktiv II ich klammerte an
Imperativ Singular klammer an!
klammere an!
klammre an!
Plural klammert an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angeklammert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anklammern

Worttrennung:

an·klam·mern, Präteritum: klam·mer·te an, Partizip II: an·ge·klam·mert

Aussprache:

IPA: [ˈanˌklamɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anklammern (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: (etwas) mit Klammern (Heftklammern, Wäscheklammern) irgendwo festmachen
[2] reflexiv: irgendetwas oder irgendjemanden ergreifen und sich daran verbissen festhalten

Herkunft:

Partikelverb aus der Präposition an und dem Verb klammern

Synonyme:

[1, 2] festklammern

Sinnverwandte Wörter:

[1] anheften, verklammern
[2] sich ankrallen, sich festkrallen

Beispiele:

[1] „Sehr praktisch sind Kleiderbügel mit angearbeiteten Klammern, an die man nicht nur Röcke, sondern auch kleine Wäschestücke zum Trocknen anklammern kann.“[1]
[2] „Während viele Tiere zum Klettern Krallen verwenden oder sich wie Geckos mit Saugnäpfen festhalten, müssen sich Schlangen mit reiner Muskelkraft anklammern.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anklammern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „anklammern
[1, 2] The Free Dictionary „anklammern
[1, 2] Duden online „anklammern

Quellen:

  1. Gertrud Oheim: Das praktische Haushaltsbuch. 1967 [1954] (zitiert nach DWDS).
  2. Schlangen verschwenden viel Energie beim Klettern. In: Welt Online. 20. August 2014, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 22. März 2021).