angehörig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

angehörig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
angehörig
Alle weiteren Formen: Flexion:angehörig

Worttrennung:

an·ge·hö·rig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈanɡəˌhøːʁɪç], [ˈanɡəˌhøːʁɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild angehörig (Info), Lautsprecherbild angehörig (Info)

Bedeutungen:

[1] Teil von etwas seiend oder in Zusammenhang mit diesem stehend

Synonyme:

[1] zugehörig

Beispiele:

[1] „Schwarz – also der CDU angehörig – war auch Oberbürgermeister Hans Daniels, ein umgänglicher Herr, der die Stadt würdig repräsentierte.“[1]
[1] „‚[…] Derzeit sind die Entwicklerteams von den mächtigsten Technologien überwiegend weiß, männlich und der Mittel- und Oberschicht angehörig, was dazu führt, dass Services, Geschäftsmodelle und Produkte aus einem homogenen Blick entwickelt werden‘, sagt [Mina] Saidze.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „angehörig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „angehörig
[*] The Free Dictionary „angehörig
[1] Duden online „angehörig

Quellen:

  1. Friedrich Bauer: Botschafter in zwei deutschen Staaten. Friedrich Bauer, 2006, ISBN 978-3-200-00441-2, Seite 206 (Zitiert nach Google Books)
  2. Francesca Polistina: Engagierte Datenanalystin. In: sueddeutsche.de. 23. März 2021, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 6. Juli 2021).