andrücken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

andrücken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich drücke an
du drückst an
er, sie, es drückt an
Präteritum ich drückte an
Konjunktiv II ich drückte an
Imperativ Singular drück an!
drücke an!
Plural drückt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angedrückt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:andrücken

Worttrennung:
an·drü·cken, Präteritum: drück·te an, Partizip II: an·ge·drückt

Aussprache:
IPA: [ˈanˌdʁʏkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] etwas an etwas drücken, pressen, um eine feste Verbindung herzustellen
[2] leichten Druck auf etwas ausüben und dabei die Struktur verändern
[3] durch Drücken eines Schalters, eines Knopfes etwas einschalten, zum Laufen bringen
[4] sich fest an jemanden schmiegen

Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb drücken mit dem Derivatem an-

Sinnverwandte Wörter:
[1] anpressen, festdrücken
[2] anpressen, anquetschen
[3] aktivieren, anknipsen, anmachen, anschalten, anstellen, einschalten
[4] sich ankuscheln, sich anschmiegen

Beispiele:
[1] Drück die Briefmarke richtig an, damit sie sich nicht wieder löst!
[2] Knoblauchzehen können mit dem Messerrücken leicht angedrückt werden, dann lassen sie sich besser aus der Schale lösen.
[3] Wer hat denn jetzt das Licht angedrückt? Der Kerzenschein war doch so gemütlich.
[4] Die Kleine drückte sich fest an ihren Vater an und flüsterte: „Ich habe so Angst.“

Wortbildungen:
Konversionen: angedrückt, Andrücken, andrückend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „andrücken
[*] canoonet „andrücken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „andrücken
[1, 3, 4] The Free Dictionary „andrücken
[1, 3] Duden online „andrücken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anrücken