amoniak

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

amoniak (Albanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ amoniak amoniaku
Genitiv amoniaku amoniakut
Dativ amoniaku amoniakut
Akkusativ amoniak amoniakun
Ablativ amoniaku amoniakut

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ammoniak
[2] Salmiakgeist

Synonyme:

[2] amoniak ujë

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855, Seite 34

amoniak (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ amoniak
Genitiv amoniaku
Dativ amoniakowi
Akkusativ amoniak
Instrumental amoniakiem
Lokativ amoniaku
Vokativ amoniaku

Worttrennung:

a·mo·niak, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈmɔɲak]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild amoniak (Info)

Bedeutungen:

[1] Chemie: Ammoniak
[2] Chemie: Ammoniumhydroxid, Ammoniakwasser, Salmiakgeist

Symbole:

[1] NH3
[2] NH4OH

Herkunft:

seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bezeugte Entlehnung aus dem deutschen Ammoniak oder französischen ammoniaque → fr[1]; im 17. und 18. Jahrhundert in den Formen ammonijak und amonijak mit anderer Bedeutung und im 15. und 16. Jahrhundert in der Form armonijak zu altfranzösisch armoniac → fro[2]

Synonyme:

[2] woda amoniakalna

Oberbegriffe:

[1] związek chemiczny
[1] gaz
[2] roztwór wodny, roztwór

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] amoniakalny, amoniakat, amoniakować, amoniakowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „amoniak
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „amoniak
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „amoniak
[1, 2] Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „amoniak
[1, 2] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 299.
[1, 2] Mieczysław Szymczak: Słownik języka polskiego. 1., integrierte Auflage. Band 1 A–K, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1995, ISBN 83-01-11835-0 (Diese Auflage umfasst die ursprünglich 7. Auflage von 1992 mit dem nun integrierten Supplement von Zygmunt Saloni.), Seite 42.
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „amoniak
[1] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „amoniak“
[1] Jan Karłowicz, Adam Kryński, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), „amonjak“ Seite 32.
[1] Samuel Bogumił Linde: Słownik języka polskiego. Band 1, Teil 1 (Volumen I) A–F, Drukarnia XX. Piiarów, Warszawa 1807, „amoniak“, Seite 16.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „amoniak

Quellen:

  1. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „amoniak
  2. Andrzej Bańkowski: Etymologiczny słownik języka polskiego. 1. Auflage. 1. Band A – K, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2000, ISBN 83-01-13016-4, 11.
Ähnliche Wörter:
amok