altmachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

altmachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich mache alt
du machst alt
er, sie, es macht alt
Präteritum ich machte alt
Konjunktiv II ich machte alt
Imperativ Singular mach alt!
mache alt!
Plural macht alt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
altgemacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:altmachen

Alternative Schreibweisen:

alt machen

Worttrennung:

alt·ma·chen, Präteritum: mach·te alt, Partizip II: alt·ge·macht

Aussprache:

IPA: [ˈaltˌmaχn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reifer/älter aussehen lassen, als eine Person den Jahren nach ist
[2] schnell altern lassen, zum körperlichen Zerfall beitragen

Herkunft:

Kompositum alt und machen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] jemandem nicht stehen
[2] etwas ruiniert die Gesundheit, schaden

Gegenwörter:

[1, 2] verjüngen

Beispiele:

[1] „»Sie müssen die Frisur ändern«, sagte sie zu Frau Bauch. »Dieses auftoupierte Madamige macht alt.«“[2]
[2] „Tun wir dies nicht, altern wir schneller, denn: Zeitdruck macht alt.[3]
[2] „Am besten sorgt man schon in jungen Jahren dafür, dass altmachende Faktoren erst gar keine Chance haben.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] etwas macht jemanden alt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „altmachen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „altmachen
[1, 2] Duden online „alt machen, altmachen

Quellen: