allt i allo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

allt i allo (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

allt i allom[1]

Worttrennung:

allt i al·lo

Aussprache:

IPA: [ˌaltɪˈalːʊ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Person, die alle möglichen Sachen beherrscht[2]; oft informell und auf praktische Dinge bezogen: jemand, der wechselnde Aufgaben ausführt[3]; Mädchen für alles[4]; jemand, der für alles taugt, ein Faktotum[1]; han är mitt allt i allom: er ist mein anderes Ich, meine rechte Hand, mein Faktotum[5]
[2] veraltet: das Ein und Alles, der Augenstern[1]
wörtlich: „alles in allem“ (das deutsche alles in allem wird mit allt som allt übersetzt)

Herkunft:

Die Form „allo“ ist eine heute nicht mehr gebräuchliche Beugungsform des substantivisch verwendeten Adjektivs „all → sv“ - „all“. I allo war gleichbedeutend mit „i alla avseenden“ - „in jeder Hinsicht“. Die alte Pluralform lautete allom. Die Phrase allt i allom wurde als Substantiv benutzt und bedeutete so viel wie: einer, der alles macht, alles ausrichtet, der bei allem zur Seite steht. Als Beispiel wird 1850 genannt: „Jag kan ej umbära honom: han är mitt allt i allom.“ (Ich kann ihn nicht entbehren: er ist mein Einer für Alles.)[6]

Synonyme:

[1] alltiallo[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] faktotum, trotjänare

Beispiele:

[1] Han är klubbens kassör och allt i allo.
Er ist der Kassierer des Clubs und Mädchen für alles.
[2] Karin blev hans allt i allo.
Karin wurde sein Ein und Alles.

Übersetzungen[Bearbeiten]


Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „all
  2. 2,0 2,1 Übersetzung aus Hallström, Urban Östberg: Svår svenska, Idiom och slang i urval. Stockholm, 1998, Seite 74
  3. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "alltiallo", Seite 14
  4. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "alltiallo", Seite 7
  5. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), all, Seite 14
  6. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „all“.