adorieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

adorieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich adoriere
du adorierst
er, sie, es adoriert
Präteritum ich adorierte
Konjunktiv II ich adorierte
Imperativ Singular adorier!
adoriere!
Plural adoriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
adoriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:adorieren

Worttrennung:

ad·o·rie·ren, Präteritum: ad·o·rier·te, Partizip II: ad·o·riert

Aussprache:

IPA: [adoˈʁiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild adorieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, bildungssprachlich: jemandem seine große Verehrung/Bewunderung zeigen

Herkunft:

Lehnwort vom lateinischen Verb adorare → la „jemanden anreden“, einer Ableitung zu orare → labeten, sprechen[1]

Synonyme:

[1] anbeten, anhimmeln, umschwärmen, verehren, verherrlichen, vergöttern

Gegenwörter:

[1] verachten

Beispiele:

[1] Sie kämpfte mit Weihwasser gegen Kanonen, sie adorierte mit rührender Kindlichkeit Verträge und Institutionen - eine Priesterin des Gemütes, die den Königen und Staatsmännern ins Gewissen redete und die halbe Aufgabe als gelöst sah, wenn sie freundlicher Zustimmung begegnete.[2]

Wortbildungen:

Adjektiv: adorabel
Konversionen: Adorieren, adorierend, adoriert
Substantive: Adorant, Adoration

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaladorieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „adorieren“ auf wissen.de
[1] Duden online „adorieren
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 48.

Quellen:

  1. Duden online „adorieren
  2. Carl Von Ossietzky: Rechenschaft. BoD – Books on Demand, 2013, ISBN 9783955840860, Seite 52 (zitiert nach Google Books).