ad calendas graecas

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ad calendas graecas (Latein)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:

ad kalendas Graecas

Worttrennung:

ad ca·len·das grae·cas

Aussprache:

IPA: [at kaˈlɛndaːs ˈɡʀɛːkaːs][1], [at kaˌlɛndaːs ˈɡʀɛːkaːs][2]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:

[1] scherzhafte Umschreibung: zu einem nie eintretenden Zeitpunkt; am, auf den Sankt-Nimmerleins-Tag

Herkunft:

wörtlich: „bis zu den griechischen Kalenden“; da die Kalenden eine römische Datumsangabe sind, die im Griechischen nicht existiert, werden die griechischen Kalenden nie eintreten.

Beispiele:

[1] das passiert ad calendas graecas


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 71, Eintrag „Calendae“ und „Kalendae“, dort die Redewendung „ad Kalendas Graecas“

Quellen:

  1. Nach Max Mangold und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6. Auflage. Band 6, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, DNB 975190849, Seite 134.
  2. Nach Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021, Seite 290.