abspecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abspecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich specke ab
du speckst ab
er, sie, es speckt ab
Präteritum ich speckte ab
Konjunktiv II ich speckte ab
Imperativ Singular speck ab!
specke ab!
Plural speckt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgespeckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abspecken

Worttrennung:

ab·spe·cken, Präteritum: speck·te ab, Partizip II: ab·ge·speckt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʃpɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abspecken (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv, salopp: Gewicht verlieren
[2] transitiv, bildlich, salopp: schlanker, einfacher machen

Herkunft:

Ableitung vom (veralteten) Verb specken mit dem Präfix ab-

Synonyme:

[1] abmagern, abnehmen, fasten
[2] reduzieren, vereinfachen, verschlanken

Sinnverwandte Wörter:

[1] hungern

Beispiele:

[1] Der Arzt riet dem übergewichtigen Patienten abzuspecken.
[1] Der neue Hype um abzuspecken heißt Intervallfasten.
[1] Bei einem Bauchumfang von über 100 cm sollte man abspecken.
[1] „Wenn aus Schatz aber plötzlich der nervige Langweiler wird, der jedes Mal vergisst den verdammten Klodeckel runterzuklappen, kann es sein, dass wir uns auf eine mögliche Trennung einstellen und abspecken.[1]
[2] Wie müssen den deutschen Bundestag, in dem in der Wahlperiode 2017-2021 709 Abgeordnete sitzen, abspecken, er ist zu groß geworden.
[2] [Schlagzeile:] Nein zu «7 statt 9 Stadträte» - Zürcher Parlament will beim Stadtrat nicht abspecken[2]
[2] Die Entwickler speckten Linux4One etwas ab und entfernten eine Menge unnötiger Pakete.[3]
[2] „»Veranstaltungen dieser Größe brauchen heutzutage immer ein Sicherheitskonzept, und es wird in Bayreuth auch im nächsten Jahr wieder eines geben. Ich hoffe aber und gehe davon aus, dass […] wir an dem einen oder anderen Punkt werden abspecken können.«“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: auf das Wettkampfgewicht abspecken
[1, 2] mit Adjektiv: drastisch / kräftig / radikal abspecken
[2] mit Substantiv: den Etat / den Kader / den Leistungskatalog / beim Personal / die Verwaltung abspecken
[2] mit Adjektiv: finanziell / personell abspecken

Wortbildungen:

Konversionen: abgespeckt, Abspecken, abspeckend
Substantive: Abspeckkur, Abspeckung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abspecken
[*] canoonet „abspecken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabspecken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „abspecken
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „abspecken
[1, 2] The Free Dictionary „abspecken
[1, 2] Duden online „abspecken
[1] wissen.de – Wörterbuch „abspecken
[1] Wahrig Synonymwörterbuch „abspecken“ auf wissen.de
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Katharina Boßerhoff: Abspecken. In: Deutsche Welle. 27. September 2019 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:29 mm:ss, URL, abgerufen am 27. September 2019).

Quellen:

  1. Kevin Ebert, Niklas Fazler: Beziehungsplauze – Wo viel Bauch ist, ist auch viel Liebe. In: Bayerischer Rundfunk. 13. Juli 2017 (URL, abgerufen am 27. September 2019).
  2. Nein zu «7 statt 9 Stadträte» - Zürcher Parlament will beim Stadtrat nicht abspecken. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 1. März 2018 (URL, abgerufen am 27. September 2019).
  3. Falko Benthin: Linux4One 1.5 verfügbar. pro-linux.de, Baader&Lindner GbR, Bruchsal, Deutschland, 18. Mai 2009, abgerufen am 27. September 2019.
  4. Bayreuther Festspiele – Positive Bilanz trotz Restkarten. In: Bayerischer Rundfunk. 24. August 2016 (URL, abgerufen am 27. September 2019).