absegeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

absegeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich segle ab
du segelst ab
er, sie, es segelt ab
Präteritum ich segelte ab
Konjunktiv II ich segelte ab
Imperativ Singular segle ab!
segel ab!
segele ab!
Plural segelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgesegelt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:absegeln

Worttrennung:
ab·se·geln, Präteritum: se·gel·te ab, Partizip II: ab·ge·se·gelt

Aussprache:
IPA: [ˈapˌzeːɡl̩n], Präteritum: [ˌzeːɡl̩tə ˈap], Partizip II: [ˈapɡəˌzeːɡl̩t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] intransitiv, Hilfsverb sein, von Segelschiffen, Segelbooten: sich segelnd entfernen
Hilfsverb haben:
[2] transitiv: eine Strecke segelnd absolvieren
[3] intransitiv: an etwas segelnd entlangfahren
[4] intransitiv: letztmals in einer Saison gemeinsam segeln

Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs segeln mit dem Präfix ab-

Synonyme:
[1] lossegeln
[3] durchqueren, durchsegeln, zurücklegen
[4] entlangfahren

Gegenwörter:
[2] ansegeln

Beispiele:
[1] Er schiffte daher seine Truppen sein und segelte ab, starb aber, als er gerade erst an Sardinien vorübergesegelt war, an einer Wunde.[1]
[1] Den 28sten segelten sie mit Anbruch des Tages ab, und landeten um neun Uhr bei Ritsjow, oder Rutschiew, welches anderswo Riu cheu genannt wird.[2]
[2] Bei günstigem Nordwestwind segelten wir zweitausend Seemeilen ab.
[3] De Sousa, mit Siedlern und Soldaten an Bord, segelte die ganze Küste ab, zerstörte und beschlagnahmte französische Schiffe und Faktoreien.[3]
[4] Die Vereinsmitglieder werden an diesem Tag absegeln, bevor die ersten ihre Boote aus dem Wasser nehmen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „absegeln
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „absegeln
[*] canoonet „absegeln
[1–4] The Free Dictionary „absegeln
[1–4] Duden online „absegeln

Quellen:

  1. Livius; Hans Jürgen Hillen (Herausgeber): Römische Geschichte VI/ Ab urbe condita VI. Gesamtausgabe in 11 Bänden. Walter de Gruyter, 2011, ISBN 9783050092478, Seite 517 (zitiert nach Google Books).
  2. Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und Lande. Arkstee u. Merkus, 1749, Seite 341 (alte Schreibweise im Zitat ‚bey‘, zitiert nach Google Books).
  3. Wilhelm Wechselberger: Der Bandeirante Antônio Raposo Tavares. 10.000 Kilometer durch Brasilien – Eine (fast) wahre Geschichte. neobooks Self-Publishing, 2013, ISBN 9783847643999 (zitiert nach Google Books).